Draftosaurus

Dinosaurier haben es bislang nur sehr selten in die Welt der Brettspiele geschafft. Im Jahr 2020 kam dann der Titel „Draftosaurus“ auf die Empfehlungsliste vom Spiel des Jahres e.V. Was es damit auf sich hat und wie es gespielt wird, das schauen wir uns heute an.

Wichtige Eckdaten zum Brettspiel „Draftosaurus“:

  • Autoren: Antoine Bauza, Corentin Lebrat, Ludovic Maublanc und Théo Rivière
  • Verlag: Ankama / Board Game Box
  • Spieldauer: ca. 15 Minuten
  • Spieleranzahl: 2 bis 5 Personen
  • Spielart: Aufbauspiel
  • Kategorien: Strategie / Familienspiel
  • Altersempfehlung: Kinder ab 8 Jahren
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Spielinhalt: 5x Zooplatten, 60x Dinosaurier, Regelwürfel, blickdichter Beutel, Anleitung

So wird „Draftosaurus“ gespielt

Die Teilnehmer erhalten zu Beginn jeder eine Zooplatte. Diese symbolisiert den Park, welchen es mit Dinosauriern zu füllen gilt. Jedoch nicht willkürlich, sondern nach gewissen Regeln. Von ejder der sechs Spezies sind zehn Stück enthalten. Mit dabei Stegosaurus und Triceratops.

Der startende Spieler zieht sich eine Handvoll neuer Dinos. Nur einen davon darf er in die Gehege setzen. Den Rest gibt er an seinen Sitznachbarn weiter. Dabei gilt es strategisch vorzugehen, denn jedes Gehege besitzt Vorteile, um extra Punkte sammeln zu können. Eines ist für Pärchen vorgesehen, das nächste soll die farbige Vielfalt der Dinosaurier wiederspiegeln.

Über den beiliegenden Würfel wird festgelegt, welcher Bereich des Zoos nun einen neuen Dino erhält. Am Ende gilt es die Punkte zu addieren, um den Gewinner zu ermitteln.

Hinweis: Für das Brettspiel „Draftosaurus“ gibt es noch zwei Erweiterungen. Diese nennen sich „Aerial Show“ (mit Flug-Dinos) und „Marina“. Durch sie kommen neue Dinosaurier für die prähistorischen Zoos hinzu.

Ankama – Meeples – Draftosaurus – Erweiterung Aerial Show
  • Neue Dinosaurier-Meeple – neue strategische Optionen.
  • Spielbar in Kombination mit Marina (nicht im Lieferumfang enthalten) oder separat aber immer mit dem Grundspiel
  • Inhalt: 10 neue Peterodactyl-Meeple, 5 Voliere-Tabletts, 1 Linealbuch (evtl. nicht in deutscher Sprache).
  • Anzahl Spieler: 2 - 5, Empfohlenes Alter: 8 Jahre und älter, Dauer in Minuten: 15
  • Französisches Spiel

Spieler-Erfahrungen mit „Draftosaurus“

Nicht viele Titel schaffen es auf die Empfehlungsliste vom Spiel des Jahres e.V. Die Jury ist äußerst kritisch und umso belohnender ist diese Auszeichnung. Doch wir wollten noch andere Meinungen hören bzw. nachlesen. Weshalb wir uns in den Rezensionen zu „Draftosaurus“ umgeschaut haben. Nachfolgend erhältst du eine Zusammenfassung.

Vorteile:

  • Ein Spaß für die ganze Familie
  • Einfach zu erlernendes Regelwerk
  • Realistische Dinosaurier-Figuren zum Anfassen
  • Gutes Preis-Leistung-Verhältnis

Nachteile:

  • Für manche ist der Preis etwas zu hoch

Zu guter Letzt haben wir noch ein ausführliches Review auf YouTube gefunden. Darin wird auf den Spielinhalt sowie die Spielweise von „Draftosaurus“ eingegangen. Inklusive einer Übersicht, wie eine Partie für gewöhnlich abläuft:

Schreibe einen Kommentar